New York - Locations wo berühmte TV-Serien und Filme gedreht wurden

Über 15 bekannte Serien- und Film-Locations in New York City

New York und speziell Manhattan tauchen ständig in Film und Fernsehen auf. Hier befinden sich viele der Drehorte.

Markante Filmschauplätze in New York City

Ja, der “Big Apple” ist wirklich eine Stadt, die niemals schläft. Das liegt unter anderem daran, dass hier jedes jahr zahlreiche Kinostreifen und TV-Serien gedreht werden. Die Aufnahmen finden in Studio-Kulissen wie auch an realen Plätzen im Freien statt.

Gefühlt wurde jede Ecke von Manhattan schon mindestens einmal irgendwie abgelichtet. Das macht es leicht für dich als Film- und TV-Enthusiasten, bekannte Drehorte zu finden.

Hier eine kleine Übersicht mit Locations, die du kennen solltest. Wie üblich sind auch hier einige New York Geheimtipps mit dabei.

Hinweise:

  • Die Reihenfolge wurde beliebig gewählt, sie folgt keiner bestimmten Logik
  • Die Links führen zu weiteren Location-Informationen
  • Die Liste wird regelmäßig upgedatet

Bill Cosby Show

In den 1980er- und 1990er-Jahren war sie eine der beliebtesten Sitcoms der westlichen Welt: “The Cosby Show” bzw. “Die Bill Cosby Show”. Die Innenaufnahmen drehte man damals in verschiedenen Studios, die Außenaufnahmen erfolgten unter anderem in Greenwich Village. In der Leroy Street kannst du noch heute das vermeintliche Haus der Huxtables sehen.

Friends

Kommen wir zu einer weiteren, bekannten New-Yorker-Produktion, die trotz Ende weiterhin Millionen Fans hat: “Friends”. Der im Studio nachgebaute Brunnen im Intro erinnert an den Pulitzer Fountain beim Plaza Hotel. Und das “Friends-Haus”, in dem sich angeblich Monicas Appartement befindet, steht in der Bedford Street – ebenfalls in Greenwich Village.

Kevin allein in New York

Apropos Plaza Hotel: Wo residiert der kleine Kevin, als er verlassen in NYC strandet? Und wo trifft er den jungen Donald Trump? Genau: In dem Luxushotel am Central Park. Viele der Filmszenen wurden wirklich vor Ort gedreht. Die beeindruckende Lobby war auch in anderen Kinoklassikern zu sehen, unter anderem in “The Great Gatsby” und “Crocodile Dundee”.

Seinfeld

Eine weitere, typische New Yorker Serie war “Seinfeld”. Obwohl es hauptsächlich in Manhattan spielt, standen nicht alle Filmsets in NYC. So gibt es zwar die Adresse von Jerry Seinfelds Appartement (129 West 81st Street), doch die Außenaufnahmen schoss man in Los Angeles.

Ähnlich sieht es bei Monk’s Cafè aus, in dem Jerry und seine Freunde viel sitzen. Während die Innenaufnahmen in einem Studio in L.A. stattfanden, drehte das Team die Outdoor Shots in New York. 2880 Broadway lautet die Adresse des Cafès, das in echt Tom’s Restaurant heißt.

Sesamstrasse

Noch ein Quotenhit, der weltweit bekannt ist: die “Sesamstrasse”. Die seit ein paar Jahren offizielle Sesame Street kreuzt den Broadway auf der Höhe der 63. Straße. Unweit davon haust auch Graf Zahl – nämlich in Belvedere Castle im Central Park.

Men in Black

Weißt du, worin sich das Hauptquartier der MIB befindet? In einem Straßentunnel. In allen drei “Men in Black”-Filmen diente der Hugh L. Carey Tunnel (auch als Brooklyn Battery Tunnel bekannt) als Außenkulisse für das HQ der Geheimorganisation.

Das verflixte siebte Jahr

Sie steht da, ein Zug rattert – und plötzlich hebt sich ihr weißer Rock vom Luftzug. Diese Szene aus “Das verflixte siebte Jahr” (1955) machte Marilyn Monroe unsterblich. Die Szene war zwar gestellt, doch das Abluftgitter an der Lexington Avenue existiert wirklich.

Rosemary’s Baby

Ein weiterer Kult-Streifen, der in New York spielt, ist “Rosemary’s Baby” (1968). Die Story dreht sich um einen satanistischen Kult im Bramford House. Der Name wurde erfunden, doch der Drehort war echt: das Dakota Building am Central Park diente als Kulisse.

A Night to Remember

Kennst du “A Night to Remember” aus dem Jahr 1943? Zugegeben, der Schwarz-Weiß-Film ist recht unbekannt. Der wichtigste Schauplatz ist eine kleine Straße – die Gay Street. Die heißt wirklich so. Um die Ecke liegt die eher bekannte Christopher Street, wo die Schwulen-und-Lesben-Bewegung ihren Siegeszug antrat.

Ghostbusters

“Ghostbusters” dürfte um Welten bekannter als “A Night to Remember” sein. Hier spielte unter anderem das Hauptquartier der Geisterjäger eine tragende Rolle. Die Außenkulisse steht wirklich in Manhattan. Es handelt sich hierbei um das Hook & Ladder Company No. 8 Firehouse in Tribeca.

The Day after Tomorrow

Im Kino wurde New York schon mehrfach zerstört, zum Beispiel im Endzeit-Streifen “The Day after Tomorrow”. Hier rettet sich anderem Dennis Quaid vor einer gigantischen Flutwelle in die New York Public Library. Die wahrlich sehr beeindruckende Bücherei diente schon sehr oft als Film-Location. Auf der langen Liste stehen auch “Die Thomas-Crown-Affäre”, “Seinfeld”, “Sex and the City”, “Spider Man” und viele mehr.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von New York Geheimtipps (@newyorkgeheimtipps)

Sex and the City

“Sex and the City” spielt ganz klar in Manhattan, dementsprechend gab es Dutzende Drehorte. Einer, der heute noch gerne besucht wird, ist das Haus von Carrie Bradshaw. Laut der TV-Serie liegt es in der Upper East Side, doch das stimmt nicht! Die Außenkulisse befindet sich in der 66 Perry Street in Greenwich Village.

Eine “Sex and the City”-Location, die es wirklich gibt, ist die Magnolia Bakery. Diese steht ebenfalls in Greenwich Village. Sie diente auch schon als Kulisse für andere Serien und Filme.

Harry und Sally

Da wir gerade beim Thema Sex und Liebe sind: Die berühmte Orgasmus-Szene aus “Harry und Sally” enstand in einem realen Restaurant – dem “Katz’s Delicatessen” im East Village. Ansonsten sind unter anderem The Lake im Central Park und der Washington Arch im Washington Square Park zu sehen.

King Kong

Der erste “King Kong”-Film (Veröffentlichung: 1933) war ein Meisterwerk. Er glänzte mit beeindruckenden Trick-Sequenzen, welche den namensgebenden Riesenaffen real erscheinen ließen. Ein weiteres Highlight war der Schluss: King Kong kletterte auf das damals frisch fertig gestellte Empire State Buildung – dem zu dieser Zeit höchsten Gebäude von New York und dem Rest der Welt.

Frühstück bei Tiffany

Noch ein Kult-Film, den jeder New-York-Fan kennen sollte. In der Hauptrolle brillierte Audrey Hepburn. Sie mimte in dem Spielfilm aus dem Jahr 1961 ein Partygirl, das am liebsten bei Tiffany’s frühstücken geht. Das Juweliergeschäft gibt es heute noch. Es liegt an der 5th Avenue, direkt am bekanntesten aller Trump Tower.

Wo genau liegen die Film- und TV-Location?

Das siehst du auf dieser speziellen Google-Maps-Karte inklusive weiterer Sightseeing-Highlights in New York:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Sie gelten als Werbung, deswegen diese Kennzeichnung. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Onlineshop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.