New York Reise Tipps (Bild: Freepik)

Die Reise nach New York stressfrei planen: Wichtige Tipps & Tricks

Deine nächste Reise soll nach New York gehen? Mit diesen Ratschlägen gelingt dir eine bessere Reiseplanung.

Flüge buchen und Formalitäten regeln

Bei der Flugbuchung nach New York gibt es verschiedene Möglichkeiten. Am schnellsten und komfortabelsten ist natürlich ein Direktflug. Dieser dauert von Deutschland aus ungefähr neun Stunden. Alternativ kannst du auch einen Flug mit Zwischenstopp buchen, zum Beispiel in London oder Paris. Diese Flüge sind häufig etwas günstiger als ein Direktflug. Allerdings bist du entsprechend länger unterwegs und die Reisezeit verlängert sich schnell auf 13 bis 14 Stunden.

Wichtig vor Flugantritt ist es vor allem, dass du alle Formalitäten für die USA-Einreise beachtest. Prüfe rechtzeitig vor Reiseantritt die aktuellen Visa-und Einreisebestimmungen und auch, ob dein Reisepass noch lange genug gültig ist. Und erkundige dich bei der gebuchten Airline nach deren Beförderungsbestimmungen, da diese manchmal von den staatlichen Regelungen abweichen können.

Unterkünfte vorab buchen

Ob du deine Unterkunft vorab oder vor Ort buchst, ist natürlich dir selbst überlassen – beides ist möglich. Allerdings wirst du nach der Landung in New York wahrscheinlich erstmal ziemlich müde sein. Dann ist es tatsächlich sehr angenehm, wenn man zumindest für die ersten Nächte ein Hotelzimmer gebucht hat und sich erstmal etwas ausruhen kann.

Die Erfahrung zeigt, dass die Buchung vor Ort meist teurer ist und man zudem letztlich in weniger gut ausgestatteten Unterkünften landet. Bei der Vorabbuchung kannst du hingegen in Ruhe die Preise vergleichen und Bewertungen lesen. Und die hast die Möglichkeit, ein Hotel in einem guten New-Yorker-Stadtteil zu finden

Mein Tipp: Halte Ausschau nach Sparangeboten und Rabatt-Aktionen in Reisezentren und bei Reisewebseiten. Zudem kannst du mit diesem Check24-Vergleich* tolle Pauschalangebote finden:

Fahrt zum Flughafen planen

Ein ebenfalls wichtiger Punkt in der Reiseplanung ist die Fahrt zum Flughafen. Fährst du mit Bus oder Bahn? Oder bietet sich vielleicht ein Fahrer aus deinem Familien- oder Freundeskreis an? Je nachdem, wann der Flieger startet und wie weit du vom Flughafen entfernt wohnst, gestaltet sich die Fahrt mit dem eigenen Auto jedoch wesentlich praktischer.

Damit du vor dem Abflug nicht noch wertvolle Zeit für die Parkplatzsuche verlierst, ist es ratsam, auch den Flughafenparkplatz schon im Voraus zu buchen. So kannst du zum Beispiel am Flughafen Berlin mit einer Onlinebuchung beim Parken BER viel Geld und Zeit sparen.

Online einchecken

Generell ist der Online Check-in sehr empfehlenswert. So kannst du dir deinen bevorzugten Sitzplatz im Flieger schon bequem von zu Hause aussuchen und musst dich am Abflugtag nicht mehr in die lange Warteschlange am Check-in Schalter einreihen.

Aber Achtung: Auch, wenn du bereits online eingecheckt hast, solltest du unbedingt frühzeitig am Flughafen sein. Denn gerade bei USA-Flügen finden erhöhte Sicherheits- und Personalkontrollen statt, für die ausreichend Zeit eingeplant werden muss.

Gepäck vorbereiten für die Sicherheitskontrolle

Damit du möglichst zügig durch die strengen Sicherheitskontrollen bei einem USA-Flug kommst, solltest du am besten dein Gepäck vorbereiten und dabei die folgenden Regeln beachten:

  • Verzichte auf zu viele Kleidungsstücke übereinander und sofern möglich, auf das Tragen von Gürtel, Schal und Stiefel. Falls du trotzdem Stiefel oder Schuhe mit dicker Sohle trägst, müssen diese ausgezogen und auf das Fließband zur Kontrolle gelegt werden.

  • Hosentaschen müssen ebenfalls unaufgefordert geleert werden. Und Portemonnaies, Gürtel, und Schlüssel kommen in eine Plastikwanne aufs Fließband.

  • Beachte, dass Flüssigkeiten wie Cremes und Gels im Handgepäck nur mit einer maximalen Befüllung bis 100 Milliliter erlaubt sind. Die einzelnen Behälter werden in einem transparenten 1 Liter Plastikbeutel gesammelt und auf das Band gelegt.

  • Normalerweise sind pulverähnliche Substanzen, wie beispielsweise Babypuder, Gesichtspuder etc. bis zu einer Befüllung von maximal 350 Milliliter im Handgepäck erlaubt. Im Zweifel können sie jedoch von der Mitnahme ausgeschlossen werden. Speziell bei USA-Flügen ist es empfehlenswert, entweder auf die Mitnahme gänzlich zu verzichten oder aber die Produkte im aufgegebenen Reisegepäck zu verstauen.

  • Scharfe und spitze Gegenstände sind im Handgepäck grundsätzlich nicht erlaubt, dazu zählen beispielsweise Taschenmesser, Scheren oder Rasierklingen.

  • Das Sicherheitspersonal ist angehalten, alle elektronischen Geräte (beispielsweise Laptops, Tablets oder Mobiltelefone) besonders gründlich zu prüfen und es kann sein, dass du aufgefordert wirst, die Geräte für weitere Kontrollen einzuschalten.

Am besten erkundigst du dich vorab bei der Airline oder dem Abflughafen über die genauen Vorschriften, sodass du im besten Fall während der Kontrolle schon alles griffbereit hast.

Kümmere dich um deinen Flughafen-Transfer

Die meisten Touristen möchten nach Manhattan, doch alle Flughäfen liegen außerhalb. Also musst du dir Gedanken machen, welcher Transfer am besten geeignet ist. Zur Auswahl stehen unter anderem Taxis, Shuttle-Busse und Bahnen.

Am stressfreiesten geht es mit einem One-Way-Transfer vom JKF-Airport nach Manhattan*, den du am besten vorab buchst. So kannst du am Flughafen schnell dein Taxi oder deinen Shuttle-Bus suchen, ohne die Preise vergleichen oder verhandeln zu müssen.

Sehenswürdigkeiten im Voraus buchen

Auch beim Abklappern der bekanntesten Sightseeing-Highlights in New York lohnt es sich, die Tickets vorab zu buchen. Hierfür bieten sich unterschiedliche Sammelpakete des praktischen New York Go City Passes* an, mit dem du vorab schon deine Eintrittskarten für verschiedene Sehenswürdigkeiten kaufst.

Auf diese Weise sparst du im Vergleich zum Einzelkauf viel Geld. Und das Beste ist, dass du bei vielen Sehenswürdigkeiten die sogenannten Fast Lanes oder Express Lanes nutzen kannst und nicht mehr lange anstehen musst.

Denke an die “geheimen” Ecken in New York

New York City hat viel mehr als die großen Highlights zu bieten! Hier auf New-York-Geheimtipps.de empfehle ich dir ungewöhnliche Locations abseits des Touri-Mainstreams und ungewöhnliche Aktivitäten.

Selbst wenn du das erste Mal in den Big Apple fliegst, solltest du dir Zeit für den einen oder anderen Geheimtipp nehmen. Am besten liest dir dazu meinen kompakten New-York-Reiseführer durch und planst dann deine Route mit der New-York-Stadtkarte.

Nimm Bargeld und eine Kreditkarte mit

Kreditkarten sind in den USA das meistgenutzte Zahlungsmittel. Somit wird auch in fast allen Geschäften und Restaurants diese Zahlungsmöglichkeit angeboten. Wenn du einen Mietwagen oder ein Hotel vor Ort buchen möchtest, ist dies ohne Kreditkarte beinahe nicht möglich.

Daher solltest du vor der New York Reise eine Kreditkarte beantragen, sofern du noch keine hast. Die akzeptierten Kreditkarten in den USA sind American Express, Diners, Master Card und Visa. Zur Einreise empfiehlt es sich, etwas Bargeld in US Dollar mitzuführen.

Vor Ort kannst du mit deiner Kreditkarte und PIN auch Bargeld an Geldautomaten abheben. Das Umtauschen von Euro in USD muss in der Regel gegen Gebühr an einer Wechselstube erfolgen, die jedoch nicht überall zu finden sind.

Den Jetlag bekämpfen

Sowohl bei der Hin- als auch bei der Rückreise wirst du wahrscheinlich vom Jetlag erfasst werden. Die gängigen Symptome sind Müdigkeit, Schwindel, Konzentrationsschwäche und Schlaflosigkeit.

Das kommt dadurch, dass es beim Hinflug in New York sechs Stunden früher ist. Das heißt, bei Ankunft am Mittag in NYC ist es hier bereits Abend und der Körper ist eigentlich auf das baldige Schlafengehen eingestellt. Tatsächlich muss er jedoch noch einen halben Tag durchhalten, was sehr anstrengend sein kann.

Gute Tipps gegen Jetlag sind:

  • Stelle deine Uhr am besten schon im Flieger auf die neue Uhrzeit um, so kannst du dich zumindest mental an die neue Zeitzone gewöhnen.
  • Versuche am besten, dich nach der Landung in New York bis zum Abend wach zu halten – auch, wenn du müde bist und eigentlich am liebsten schlafen gehen willst.
  • Komme erstmal in Ruhe an und starte anstrengende Sightseeing-Touren erst am nächsten Tag.
  • Auch wenn der Magen knurrt, versuche dich auch mit den Mahlzeiten an die neue Zeitzone anzupassen.
  • Wenn du regelmäßig Medikamente zu vorgeschriebenen Uhrzeiten einnehmen musst, dann bespreche das am besten mit deinem Arzt. Zusammen könnt ihr einen Plan für die Einnahmezeiten in New York erstellen.

Was ist bei einer Reise nach New York noch zu beachten?

Hier weitere Aspekte, die du beim Planen deiner New-York-Reise im Kopf haben solltest:

Wetter
Der Big Apple ist zu jeder Jahreszeit eine großartige Stadt, aber das Wetter und die Temperaturen in New York können sehr unterschiedlich ausfallen. Im Sommer ist es gerne heiß und feucht, während es im Winter durchaus sehr kalt wird. Überlege dir also, welche Aktivitäten und Wetterbedingungen du bevorzugst und plane deine Reisezeit entsprechend.

Kleidung
Selbst wenn es im Sommer sehr heiß sein mag, solltest du nicht nur T-Shirts und kurze Hosen bzw. Röcke einplanen. Habe im Hinterkopf, dass das Wetter gerne schnell umschlägt. Und bedenke, dass es in Restaurants, Museen und Sehenswürdigkeiten wegen der Klimaanlagen sehr kalt sein kann. Packe also immer genügend Klamotten ein, damit du dich in Schichten kleiden kannst.

Sicherheit
New York gilt als sichere Stadt. Aber es gibt bestimmte Gegenden, die man als Tourist meiden sollte. Informiere dich im Voraus über die Sicherheitslage und verhalte dich in der Stadt immer vorsichtig und aufmerksam.

Preisvergleich
Besonders Manhattan ist bekannt für seine zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Es gibt viele Geschäfte, Kaufhäuser und Märkte, die eine große Auswahl an Produkten anbieten. Achte jedoch darauf, dass du nicht zu viel Geld ausgibst. Erstelle eine Liste mit den Dingen, die du kaufen möchtest, und recherchiere vorab online die Preise.

Verbote
Die US-Kultur ist der deutschen ziemlich ähnlich. Trotzdem bestehen ein paar Unterschiede. Zudem gib es in New York gewisse Verbote, Regeln und Gesetze, an die du dich halten musst. So ist zwar Marihuana legalisiert, trotzdem darfst du fast nirgends rauchen – auch keine normale Zigaretten. Alkohol in der Öffentlichkeit zu trinken gilt ebenso als No-Go.

Fazit

Eine Reise nach New York ist kein Kurztrip, den du mal nebenbei und spontan machen kannst. Besonders wenn du das erste Mal in den Flieger gen USA steigst, solltest du deine Reise genau durchplanen.

Um Stress zu vermeiden und Zeit zu sparen, solltest du so viel wie möglich von zuhause aus buchen. So kannst du dich vor Ort auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist: eine tolle Zeit in New York City!

Kommentar verfassen


Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Sie gelten als Werbung, deswegen diese Kennzeichnung. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Onlineshop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.
%d Bloggern gefällt das: