New York E-Zigarette Vaporizer Dampfer Rauchen (Bild: Shutterstock)

Darf man in New York E-Zigaretten, Vaporizer und Ähnliches rauchen?

In New York City gibt es ein paar Gesetze und Regeln, an die du dich halten musst – besonders beim Rauchen.

Ist das Rauchen in New York erlaubt oder verboten?

Der Konsum von Tabak und Dergleichen ist in NYC nicht grundsätzlich verboten. Der Staat New York ist gerade sogar dabei, Marihuana bzw. Cannabis und somit das Kiffen zu legalisieren.

Doch es gibt einige Einschränkungen, mit denen du dich auseinandersetzen musst. Zum Beispiel ist das Qualmen von Zigaretten an öffentlichen Plätzen, in Bussen, Zügen, Taxis, Museen, Restaurants und Schwimmbädern untersagt. Tust du es trotzdem, riskierst du eine Geldstrafe.

Auch in Parks und am Strand ist das Rauchen verboten! Somit darfst du eigentlich nur in ausgewiesenen Smoking Areas, Bars und Lounges deinem Tabakkonsum nachgehen.

Sind E-Zigaretten, Vaporizer und Dergleichen in New York legal?

Jein.

Da das Rauchen von Zigaretten stark eingeschränkt wurde, greifen seit ein paar Jahren immer mehr New Yorker zu elektronischen Alternativen wie VYPE, JUUL, Vaporesso und ähnlich klangvollen Produkten. Besonders unter Jugendlichen sind Vaporizer und Dampfer angesagt. “Im Jahr 2019 gab mehr als jeder sechste (15,2%) New Yorker High-School-Schüler an, E-Zigaretten zu konsumieren. Fast fünfmal so viele Gymnasiasten konsumieren E-Zigaretten als Zigaretten”, so NYC Health.

Der Staat New York hat darauf reagiert und deshalb im Juli 2020 den Verkauf von aromatisierten E-Zigaretten verboten. Allerdings gibt es hier ein paar Schlupflöcher: Zum Beispiel sind Vaporizer-Produkte ohne Aromen weiterhin legal.

Wo kann man in New York E-Zigaretten, Dampfer & Co. rauchen?

Eine gute Frage, denn seit ein paar Jahren gilt der Smoke Free Air Act (SFAA) in New York City. Demnach dürfen wie schon beschrieben Zigaretten und alle ähnlichen Produkte – das schließt Vaporizer mit ein – nur noch an wenigen Orten genossen werden. Schnell mal am Times Square oder im Central Park an der E-Zigarette zu ziehen ist demnach ein Verstoß. Einer, der unangenehm und teuer für dich werden kann.

Achte deshalb auf ausgewiesene Raucher-Areale, zum Beispiel in Hotels. Und halte Ausschau nach Smoking Lounges und Vape Bars, wo du ungestört und legal dem Dampfen und Rauchen nachgehen kannst. Derartige Locations wirst du aber wie auch Shisha Bars in New York wenige finden.

Darf man E-Zigaretten nach New York einführen?

Ja, wenn du dich an die Sicherheits- und Zollbestimmungen der USA hältst.

Es ist sogar ratsam, seine eigenen Vaporizer mitzubringen. Denn E-Zigaretten werden mit einer Sondersteuer belegt. Zudem müssen sich die Verkäufer an hohe gesetzliche Vorgaben halten. Bei einem Verstoß haben sie Strafen zu bezahlen und verlieren unter Umständen ihre Zulassung.

Bild: Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Sie gelten als Werbung, deswegen diese Kennzeichnung. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Onlineshop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.