Wie erkundet man am besten New York?

So lernst du Manhattan und die anderen Stadteile in all ihren Facetten kennen.

Zu Fuß

Die allerbeste und billigste Art und Weise, New York zu erkunden, ist mit den eigenen Füßen. Nur so kannst du in Ruhe jede Straße, jede Ecke, jedes Gebäude, jeden Laden und jeden noch so kleinen Winkel kennenlernen. Nimm dir dafür genügend Zeit! So findest du selbst jede Menge persönlicher New York Geheimtipps, von denen du strahlend berichten kannst.

Möchtest du bei deinen Trips zu Fuß noch etwas über Stadt, ihre Geschichte und Menschen erfahren, solltest du dich für ein, zwei oder drei Stunden einer geführten Tour anschließen. Die Auswahl an Rundgängen fällt sehr groß aus. Hier kannst du ohne Ende Wissen aufsaugen oder bei Angeboten wie der Schlemmertour durch die Lower East Side auch deinem Magen etwas Gutes tun.

Bus

Es gibt diverse Sightseeing-Angebote, bei denen du dich in einen Bus setzt und dieser dich kreuz und quer durch die Stadt fährt. Das bekannteste und flexibelste Angebot sind die Hop-On/Hop-Off-Busse. Hier ist es möglich, jederzeit bei den Haltestellen ein- und auszusteigen.

Die Hop-On/Hop-Off-Touren kannst du auch in Kombination mit bestimmten Eintrittskarten kaufen. So erlebst du bei der „Hop-On/Hop-Off-Tour One World Observatory“ das neue World Trade Center, das 9/11 Tribute Center in Kombination mit einer Fährfahrt.

Fähren und Schiffe

Apropos Hop-On/Hop-Off: Derlei Angebote gibt es auch auf dem Wasser, beispielsweise das New York Water Taxi. Darüber bietet New York auch zahlreiche Fähren und Ausflugsschiffe, mit denen du vom Wasser aus einen tollen Blick auf Manhattan, Brooklyn oder Liberty Island (= Freiheitsstatue) bekommst.

Subway

Sie ist die schnellste Art, wie du in New York von A nach B gelangst, gerade bei großen Distanzen: die Subway. Das U-Bahn-System punktet mit zahlreiche Linien, welche das ganze Stadtgebiet durchziehen.

Eine Übersicht aller Linien und Haltestellen findest du auf der Webseite des Betreibers MTA. Lade dir das PDF am besten auf den Smartphone, so dass du die digitale Karte jederzeit dabei hast.

New York Subway Netz (Bild: MTA)

Taxi / Uber

Die gelben Taxis sind wie die Freiheitsstatue oder das Empire State Building ein Wahrzeichen der Stadt. Über 13.000 solcher Yellow Cabs fahren durch New York. Mit ihnen gelangst du fast überall hin. Allerdings ist das – gerade in den Rush-Hour-Zeiten – eine eher langsame und auch teure Möglichkeit.

Neben den gelben Taxis weitere ähnliche Transportmöglichkeiten. In manchen Stadtteilen und Stadtbezirken findest du grüne Taxis. Und sehr im Kommen ist der Fahrdienstvermittler Uber, über dessen App du ganz einfach ein freies Fahrzeug deiner Wahl rufen kannst.

Mietwagen

Mit dem Mietwagen durch New York – das empfehlen wir dir nicht! Als Unkundiger wirst du bei dem dichten Verkehr, den Staus, dem Gehube und dem Suchen nach freien Parkplätzen verrückt. Nutze besser eine der anderen Möglichkeiten – die sind deutlich stressfreier.

Fahrräder

Mit dem Fahrrad durch New York? Warum nicht?! Am besten holst du dir zum Start ein Leihfahrrad (bspw. von Citibike) und fährst mit ihm ganz entspannt durch den Central Park. Wenn du etwas Mut gefasst hast, solltest du Touren in andere Ecken der Metropole anpeilen.

Möchtest du bei deinem Bike-Trip etwas über Stadt lernen, empfiehlt sich eine geführte Fahrradtour – zum Beispiel die „Brooklyn & Manhattan Bridges Bikes Tour“.

Kutschen und Rikschas

Gerade in den warmen Monaten kann eine Rikscha-Fahrt etwas Schönes sein. Derlei Fahrrad-Taxis bringen dich unter anderem durch Midtown und den Central Park. Im Central Park kannst du dich auch in eine ganz klassische Pferde-Kutsche setzen. Für Verliebte gibt es kaum etwas Romantischeres.

Seilbahn

Ja, richtig gelesen: In New York gibt es eine Seilbahn! Diese führt allerdings nicht auf einen Berg (so etwas bietet NY City nicht), sondern sie verkehrt ausschließlich zwischen Manhattan und Roosevelt Island im East River. Daher auch der Name Roosevelt Island Tramway.

Helikopter

Ein Erlebnis, das du niemals vergessen wirst, ist ein Hubschrauber-Rundflug über New York. Wenn du dir diesen nicht ganz günstigen Spaß gönnst, empfehle ich dir, gleich einen großen Helikopter-Rundflug zu buchen. Den Big Apple aus der Luft zu sehen – einmalig!

New York Helicopter Rundflug (Bild: New York Geheimtipps / Jürgen Kroder)
Dieses Foto entstand im März 2006 bei einem Heli-Rundflug über New York.

Erlebe New York abseits des Mainstream-Tourismus! Viele tolle "Insider-Locations" gibt es in meinem Buch ''NEW YORK GEHEIMTIPPS''

Bilder: Pixabay, MTA, New York Geheimtipps / Jürgen Kroder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.