New York Billionaires Row (Bild: Jürgen Kroder)

Billionaires Row: Die superhohen Hochhäuser der Milliardäre

Teurer geht’s kaum in Manhattan: Diese “Gebäudereihe” ist nur etwas für sehr, sehr, sehr wohlhabende Eigentümer.

Billionairs Row: Was bedeutet das?

Die Billionairs Row, zu Deutsch: Milliardärsreihe oder Reihe der Milliardäre, ist ein Areal in Manhattan. Hier stehen ein paar sehr hohe Wolkenkratzer (die sogenannten Super Slender Skyscrapers), die in den letzten Jahren erst entstanden sind.

In diesen Wolkenkratzern befinden sich größtenteils luxuriöse Appartements, die sich ausschließlich extrem reiche Menschen – eben die namensgebenden Milliardäre – leisten können.

Hat das was mit der Millionaires Row zu tun?

Die Bezeichnung Billionairs Row ist eine Ableitung von Millionairs Row, auch Millionairs Mile genannt. Damit bezeichnete man im 19. Jahrhundert in Städten die Straßenzüge, in denen viele Millionäre wohnten.

Auch im “antiken” New York gab es eine Millionaires Row. Diese begann an der 5th Avenue und umfasste das Areal von der 59th Street zur 78th Street. Ein anderer Namen dafür war “Gold Coast”.

Heutzutage sind Billionen – also Milliarden – die neue Steigerung. In Metropolen wie New York gibt es wirklich einige Bewohner, deren Bankkonto über 10 Stellen aufweist.

Wo liegt die Billionairs Row in New York?

Die meisten Hochhäuser der Milliardärsreihe liegen in der 57. Straße in Manhattan, etwas südlich des Central Parks und meist westlich der 5th Avenue. Die in der Regel weit über 300 Meter hohen Gebäude fallen durch ihre Bauform auf: Sie sind sehr schlank und überragen deutlich die umliegenden Wolkenkratzer.

Welche Gebäude gehören zu der Reihe der Milliardäre?

Zu der Billionaires Row zählen unter anderem diese Wolkenkratzer:

    • 220 Central Park South
    • 111 West 57th Street
    • 157 West 57th Street
    • 217 West 57th Street
    • 252 East 57th Street
    • 432 Park Avenue
    • 520 Park Avenue
    • 53 West 53rd Street

Hier noch ein paar Besonderheiten:

    • 217 West 57th Street, auch als Central Park Tower oder Nordstrom Tower bekannt, ist mit seinen 472 Metern das höchste Wohngebäude der USA.
    • 432 Park Avenue zählt mit seinen 426 Metern wie der Central Park Tower zu den höchsten Gebäuden in New York City.
    • Der Steinway Tower (111 West 57th Street) hat zirka 90 Stockwerke, aber nur 70 Appartements.
    • Das One57 (157 West 57th Street) besitzt auch den Spitznamen “Billionaire Building”, da sich hier der chinesische Milliardär Liu Yiqian für 23,5 Millionen US-Dollar eine Wohnung leistete.

Was kosten die Wohnung in der Billionairs Row?

Die Appartements gehören zu den teuersten Fleckchen in Manhattan und auch zu den teuersten Wohnungen der Welt. So hat Michael Dell, einer der Mitgründer der Computerfirma Dell, 2015 im One57 die Penthouse-Wohnungen für rund 100 Millionen Dollar gekauft.

Ein knapp 400 Quadratmeter großes, zweistöckiges “Architectural Masterpiece” im Central Park Tower soll laut Bloomberg im Sommer 2021 für 150 Millionen Dollar auf dem Markt gewesen sein. Und der Hedge-Fonds-Manager Kenneth Cordele Griffin legte angeblich 238 Millionen Dollar für drei Stockwerke im 220 Central Park South hin.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Central Park Tower (@centralparktower)

Wie lebt es sich in den Wohnungen für Milliardäre?

Wie sehen die Appartements in den Hochhäusern der Billionaires Row von New York aus? Dieses Video zeigt es dir – und bietet zudem atemberaubende Ausblicke auf Manhattan:

Sightseeing-Tipps in der Umgebung

    • Die Gebäude der Billionaires Row kannst du am besten vom Central Park und von der Aussichtsplattform des Rockefeller Centers (Top of the Rock*) aus bestaunen.
    • 5th Avenue, Lincoln Center, Sesame Street … es gibt viele weltbekannte Sehenswürdigkeiten in der Nähe.
    • Ein kleiner Geheimtipp ist die 6 1/2 Avenue, die nur wenige Meter lang ist.

Weitere tolle Locations findest du in meinem Buch ''NEW YORK GEHEIMTIPPS''

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Sie gelten als Werbung, deswegen diese Kennzeichnung. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Onlineshop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.