General Grant National Memorial (Bild: Shutterstock)

Grant’s Tomb: Das größte Mausoleum von Nordamerika

Es ist groß, wuchtig und wurde einem US-Präsidenten gewidmet: Dieses Grabmal gehört zu den Highlights von Nord-Manhattan.

General Grant National Memorial in New York

Wenn du den Gigantismus von New York City erleben möchtest, dann solltest du nicht nur durch Downtown Manhattan und Midtown Manhattan streifen. Es lohnt sich ebenso, dem “oberen” Teil der Halbinsel einen Besuch abzustatten.

Hier steht zum Beispiel das General Grant National Memorial, umgangssprachlich auch als Grant’s Tomb (zu deutsch: Grants Grab) bekannt. Das Gebäude erinnert an das Mausoleum von Halikarnassos, das zu den sieben Weltwundern gehört.

Zu den großen Weltwundern zählt Grants Grab zwar nicht, trotzdem ist es beeindruckend. Unter anderem deshalb, weil es als das größte Mausoleum der Vereinigten Staaten und von ganz Nordamerika gilt.

Die aus Granit und Marmor gefertigte Gedenkstätte ist 46 Meter hoch (das entspricht 150 Feet), die Grundfläche misst über 3.000 Quadratmeter.


Möchtest du gut und günstig nach New York reisen? Mit unserem Partner* Ab-in-den-Urlaub geht das ganz einfach! >> Suche dir hier die besten Angebote mit wenigen Klicks heraus <<

Was ist noch besonders am Grants Grab?

Das XXL-Grabmal wurde 1897 fertig gestellt, seinen Namen trägt es wegen Ulysses S. Grant. Der war der 18. Präsident der USA und General im Amerikanischen Bürgerkrieg. Grant starb 1885, 1902 seine Frau. Beide sind in dem Mausoleum begraben.

Nach General Grants Tod gab es einen Trauerzug, der angeblich elf Kilometer lang war. Ähnlich beeindruckend soll die Parade zur Einweihung des gewaltigen Grant’s Tomb gewesen sein.

Heute ist das Mausoleum ein Ort für Touristen. Und ein Platz, an dem beispielsweise die New York City Navy eine Zeremonie für neue Soldaten durchführt.

Wo liegt Grant’s Tomb in Manhattan?

Begib dich in den Nordwesten, besser gesagt an die oberste Spitze des Riverside Parks. Hier kannst du das General Grant National Memorial kaum übersehen.

Sightseeing-Tipps in der Umgebung

    • Ebenso prachtvoll ist die Columbia University, die auch wie ein Tempelgebäude aussieht.
    • Im nahegelegenen Morningside Park gibt es die kleine Schwester der Freiheitsstatue zu sehen: die Reclining Liberty.
    • Möchtest du eine tolle Tour durch die grünen Flecken Manhattans machen? Dann absolviere meine Park-Hopping-Tour.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Sie gelten als Werbung, deswegen diese Kennzeichnung. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Onlineshop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.