New York Double Check Bronze Figur (Bild: Shutterstock)

Double Check: Der bronzene Banker, der niemals aufgibt

Diese Figur ist mehr als nur das Abbild eines Bankers. Es steht wie eine Ikone für ein trauriges Kapitel von New York.

Was ist die originäre Bedeutung des “Double Check”-Mannes?

Wenn du durch Lower Manhattan streifst, wirst du am Broadway vielleicht einen nach vorne gebeugten Mann erblicken, der auf einer Bank sitzt und in seinem Aktenkoffer kramt. Hierbei handelt es sich um eine lebensgroße, bronzene Figur, “Double Check” genannt.

Double Check ist ein Kunstwerk von Seward Johnson II, welcher 1982 die mittlerweile weltweit berühmte Skulptur erschuf. Der Künstler wollte damals ein Zeichen für all die vielen geschäftstüchtigen Banker im Financial District setzen.

Die Figur zeigt einen Geschäftsmann, der einen wichtigen Termin hat und deswegen sicherheitshalber seine Akten nochmals kontrolliert. Daher der Name: “double check” bedeutet im Englischen “genau nachprüfen”.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von New York Geheimtipps (@newyorkgeheimtipps)

Heute ist die Metallfigur eine Ikone, ein kleines Wahrzeichen. Ein ganz besonders trauriger Tag trägt Schuld daran: der 11. September 2001.

Stilles Gedenken an 9/11

Als vor rund 20 Jahren die zwei Flugzeuge in das World Trade Center flogen, riß das im mehrfachen Sinne eine tiefe Wunde in New York. Es gab Tausende Tote, zahlreiche Gebäude wurden zerstört. Und damit auch viele Kunstwerke.

Doch ein Kunstwerk überlebte die Angriffe: Double Check. Der Bronze-Banker saß damals im Zucotti Park, der nur wenige Meter vom Ground Zero entfernt ist. Während der Zucotti Park stark beschädigt wurde und mit Trümmern übersät war, blieb das Kunstwerk erhalten. Der Geschäftsmann machte trotz der Katastrophe unbeirrt weiter – so die Symbolik.

Die New York Times schrieb dazu: “This sculpture became an icon, as newspaper and magazine photos showed it covered erect in ash and, later, by flowers, notes, and candles left there by mourners and rescue workers. Double Check was a memorial to all those who perished. It was also a fitting metaphor for the city: though the sculpture had been knocked loose from its moorings, it had endured.”

Übersetzt heißt das: “Diese Skulptur wurde zu einer Ikone, da Zeitungs- und Zeitschriften-Fotos sie aufrecht mit Asche bedeckt zeigten und später von Blumen, Notizen und Kerzen, die dort von Trauernden und Rettungskräften zurückgelassen wurden. Double Check war ein Denkmal für alle, die umgekommen sind. Es war auch eine passende Metapher für die Stadt: Obwohl die Skulptur aus ihren Verankerungen gerissen worden war, hatte sie Bestand.”

Wo steht die Double Check-Figur in New York?

Heute sitzt der symbolträchtige Banker nicht mehr im Zucotti Park, sondern ein paar Schritte weiter an der Ecke Broadway / Liberty Street.

Sightseeing-Tipps in der Umgebung

    • Ganz klar: Das National September 11 Memorial & Museum am Ground Zero.
    • Ebenso sehenswert: Das One World Trade Center (unbedingt zur Aussichtsplattform hochfahren) und der naheliegende Financial District (Wall Street, New York Stock Exchange etc.)
    • Und setze dich in den kleinen, beschaulichen Friedhof der Trinity Church.

Erlebe New York abseits des Mainstream-Tourismus! Viele tolle "Insider-Locations" gibt es in meinem Buch ''NEW YORK GEHEIMTIPPS''

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Sie gelten als Werbung, deswegen diese Kennzeichnung. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Onlineshop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.