Walk of Fame in New York City (Bild: Google Maps)

80 St. Marks Place: Der Walk of Fame von New York City

Hier haben Mafiosi wie Al Copone getrunken, Frank Sinatra gesungen und Filmstars ihre Abdrücke hinterlassen. Dieser Ort hat viel Geschichte zu bieten.

Die Meile der Filmstars

Den Walk of Fame in Hollywood kennt jeder, der sich nur ein bisschen für die Stars und Sternchen der Filmindustrie interessiert. Wusstest du, dass nicht nur Los Angeles, sondern auch New York City eine Art Ruhmesmeile zu bieten hat?

Nein, wahrscheinlich nicht. Denn – zugegeben – das, was du bei 80 St. Marks Place zu sehen bekommst, fällt weniger spektakulär aus. Trotzdem ist es ein nennenswerter Location-Geheimtipp in Manhattan.

Was bietet der “New York Walk of Fame”?

Was es in L.A. gibt, gibt es auch in NYC: Handabdrücke und Unterschriften von Prominenten, die sich im Zementboden verewigt haben. Allerdings sind die meisten Namen in unseren Gefilden recht unbekannt. Oder kennst du Dom DeLuise, Gloria Swanson, Joan Crawford, Myrna Loy und Kitty Carlisle?

Hierbei handelt es sich um Schauspieler und Schauspielerinnen, die teilweise ihre besten Zeiten in der Ära der Schwarz-Weiß-Filme hatten. Doch die Abdrücke sind nicht so alt: Die ersten entstanden in den 1970er-Jahren, auch in den 2010er-Jahren kamen noch ein paar hinzu.

Was ist an 80 St. Marks Place so besonders?

Das Gebäude, vor dem die Zement-Abdrücke zu sehen sind, hat eine bewegte Geschichte hinter sich. In Zeiten der Prohibition war es ein sogenanntes Speakeasy, eine illegale “Flüsterkneipe”, in der Bier und hochprozentige, alkoholische Getränke ausgeschenkt wurden. Zu den Gästen zählte unter anderem der weltbekannte Mafia-Boss Al Capone.

Später gestaltete man 80 St. Marks Place unter anderem in einen Nachtclub, in eine Jazz-Bar (wo unter anderem Frank Sinatra auftrat) und in ein Kino um. Derzeit befindet sich in dem von außen unscheinbaren Haus ein kleines Theater (das Theatre 80), eine Bar (die William Barnacle Tavern) und das Museum of American Gangster.

Wo befindet sich Theatre 80?

Das Gangster-Museum, die Taverne, das Theater wie auch die Handabdrücke im Beton findest du unter der namensgebenden Adresse 80 St. Marks Place im East Village. Die Straße liegt zwischen der East 7th Avenue und East 9th Avenue, was sie somit eigentlich zur 8th Avenue macht. Doch wie so oft wird auch hier das vermeintlich logische System der Straßen und Avenues von Manhattan, woran du dich in New York orientieren kannst, unterbrochen.

Sightseeing-Highlights in der Umgebung

  • 80 St. Marks’ Place gehört zum Ukrainian Village, das unter anderem das Ukrainian Museum zu bieten hat.
  • The Cooper Union, eine Hochschule am Cooper Square, gehört wegen ihres Baustils zu den skurrilsten Gebäuden in Manhattan.
  • Ein paar Gehminuten südlich befindet sich “Katz’s Delicatessen”. Das Restaurant diente als Film-Location für die berühmte Orgasmus-Szene aus “Harry & Sally”.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Sie gelten als Werbung, deswegen diese Kennzeichnung. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Onlineshop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.