New York Map (de.nycgo.com)

Locations in New York finden

So kannst du dich in Manhattan orientieren.

Viele Highlights in New York sind sehr leicht zu finden. Das Empire State Building oder das One World Trade Center kannst du kaum übersehen, selbst als NY-Neuling wirst du schnell zum Central Park oder zur 5th Avenue gelangen.

Was ist aber mit den vielen kleinen Empfehlungen, den New York Geheimtipps? Auch zu denen gelangst du problemlos. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten:

Kostenlose Stadtkarten

In den zahlreichen Fremdenverkehrsbüros (NYC Information Center) sowie an den meisten Sehenswürdigkeiten erhältst du kostenlose Broschüren und Stadtkarten. Auch in Reiseführern sind in der Regel Karten enthalten.

Zudem kannst du beispielsweise bei NYCGO.com eine Visitors Map im PDF-Format herunterladen. Speiche diese auf deinem Smartphone.

Google Maps

Sicherlich besitzt du ein Smartphone, auf dem Google Maps oder ein anderer Kartendienst installiert ist. Bei den meisten dieser Apps ist es möglich, Karten vor deiner Reise herunter zu laden und diese dann offline zu nutzen. So musst du nicht deinen Datentarif belasten.

Wie du zum Beispiel in Google Maps eine Karte von New York herunterladen und darin dann ohne Kosten navigieren kannst, erklärt dir dieser offizielle Google-Ratgeber.

Das Gute ist: Du kannst in der Offline-Karte nach Orten oder Restaurants suchen. Und mit eingeschaltetem GPS-Signal (das belastet nicht deinen Daten-Tarif!) siehst du jederzeit, wo du dich befindest.

Dein Orientierungssinn

Das Schöne an Manhattan ist, dass es im Grund ganz einfach und nachvollziehbar aufgebaut ist. Die Stadtplaner haben es in einem Schachbrettmuster angelegt. Klar, dieses wird an einigen Stellen durchbrochen, trotzdem können selbst New-York-„Noobies“ ihren Orientierungssinn nutzen.

Der Aufbau von Manhattan sieht so aus:

  • Die großen Straßen, die vertikal die Metropole durchziehen, sind die Avenues. Die Nummerierung beginnt im Osten (am East River läuft die 1st Avenue entlang) und endet im Westen (die 12th Avenue liegt am Hudson River).
  • Die Querstraßen sind die Streets. Ganz im Süden tragen sie Namen, nördlich von Lower Manhattan werden sie durchnummeriert – und das von Süden nach Norden aufsteigend. Zudem sind sie in West und Ost unterteilt, die bekannteste Trennlinie ist die 5th Avenue.
  • Eine große Straße, die Manhattan schräg durchzieht, ist der Broadway. Er beginnt im Süden am Union Square Park und endet ganz im Norden der Halbinsel, in Washington Heights.
  • Mehr oder weniger mitten in Manhattan liegt der Central Park.
  • Liegt eine Location an einer Kreuzung, wird bei den Angaben zuerst die Straße genannt, dann die Avenue. Zum Beispiel: E59th St & 2nd Avenue – also 59. Straße Ost, Ecke 2. Avenue.

So viel zur Theorie. Wie du spätestens vor Ort merken wirst, gibt es in der Praxis auch Avenues ohne Nummern, z.B. die Park-, York- und Lexington-Avenue. Lass dich davon aber nicht verwirren, sondern denke stets daran, dass Manhattan eigentlich ganz nachvollziehbar aufgebaut ist.

Erlebe New York abseits des Mainstream-Tourismus! Viele tolle "Insider-Locations" gibt es in meinem Buch ''NEW YORK GEHEIMTIPPS''

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.