New York Brooklyn Bridge (Bild: Jürgen Kroder)

9 Möglichkeiten, wie du New York virtuell erkunden kannst

Mache eine virtuelle Tour durch New York! Spaziere über die Brooklyn Bridge oder blicke live auf’s Empire State Building! Mit diesen Gratis-Programmen geht das.

Auf nach New York – am PC!

Hast du auch Sehnsucht nach New York? Möchtest du am liebsten sofort in den Flieger steigen, um morgen über die 5th Avenue zu flanieren, vom Top of the Rock aus die Skyline zu bewundern oder um im Central Park zu chillen?

Eigentlich brauchst du für diese Erlebnisse kein Flugzeug. Denn mit zahlreichen Online-Tools kannst du Manhattan am PC oder Smartphone erleben – und das ohne einen Cent auszugeben.

Zugeben, ein virtueller Rundgang durch New York ist selbstverständlich nicht mit den echten Eindrücken gleichzusetzen. Doch in Zeiten von Corona können dir meine Tipps zumindest ein bisschen den Big Apple näher bringen.

Virtuelle Touren: Wie kann man New York gratis erleben?

Das geht ganz einfach. Idealerweise nutzt du dazu einen Computer (das Betriebssystem ist egal), denn viele meiner Empfehlungen laufen am besten in einem PC-Browser. Und auf einem großen Monitor wirken die Eindrücke besser als auf einem kleinen Smartphone-Display.

Du brauchst für deine imaginären New-York-Trip nur:

    • einen stationären Computer oder ein Notebook
    • einen flotten und stabilen Internetanschluss
    • einen Browser (idealerweise den Google Chrome)
    • eine Maus
    • Lautsprecher oder Kopfhörer

Das alles ist Standard und erfordert keine neue oder gar teure Hardware.

So, genug der Vorbereitung! Bist du bereit für eine kostenlose Reise nach New York? Mit diesen Programmen und Online-Angeboten kannst du loslegen.

Tipp 1 | Google Maps

Das beliebteste Kartenprogramm der Welt besitzt einige tolle Funktionen. Mit einer kannst du sogar durch Manhattan mit echten Ansichten erkunden. Das geht so:

    • Öffne Google Maps
    • Suche nach “Manhattan” oder “New York”
    • Rechts unten siehst du ein kleines Fenster, in dem sich ein gelbes Männchen befindet
    • Klicke das gelbe Männchen an und ziehe es auf die Karte
    • Nun siehst du eine Vielzahl an türkisfarbenen Straßen
    • Lasse das Männchen auf eine Straße deiner Wahl “fallen”, indem du die Maustaste loslässt
    • Schon siehst du die Location in 3D
    • Die Ansicht veränderst du, indem du mit der Maus auf den Bildschirm klickst und dabei die Maus bewegst
    • An manchen Stellen erscheinen Pfeilsymbole. Klicke hierauf, um dich virtuell weiter zu bewegen.

BTW: Wusstest du schon, dass man mit Google Maps teilweise auch Museen von innen besichtigen kann? Zum Beispiel ist es möglich, durchs Solomon R. Guggenheim Museum zu schlendern.

Tipp 2 | Google Earth

New York in 3D in Google Earth (Bild: Google)

Eindrucksvoller als Google Maps ist Google Earth. Damit erhältst du eine noch bessere 3D-Ansicht der beeindruckenden Metropole. Und zwar so:

Tipp 4 | Google Earth VR

Fast reak wird dein New-York-Trip mit Google Earth, wenn du eine VR-Brille besitzt. Mit einer HTC Vive* oder Oculus Rift* kannst du mit einer speziellen Fassung des Globus-Programms – Google Earth VR – voll in die virtuelle Realität eintauchen.

Das sieht dann zum Beispiel so aus:

Tipp 5 | Youtube

Bleiben wir im Google-Universum: Auf Youtube findest du zahlreiche Videos von New York, womit du die Stadt bestens kennenlernst. Ein Clip, der mir sehr gut gefällt, ist die “Virtual Walking Tour”, bei der du unter anderem den Central Park, Lower Manhattan und die Brooklyn Bridge durch die Augen des Kameramanns abwanderst.

Ebenso gelungen: Diese gefilmte Tour mit einem Hop-in-Hop-Off-Bus.

Tipp 6 | New York Travel Tour

Eine Mischung aus Google Maps und Youtube ist die New York Travel Tour. Hier klickst du auf einer Karte mit Sehenswürdigkeiten, wählst eine Uhrzeit aus und siehst dann ein hochauflösendes Video von der Location.

Tipp 7 | I Love NY 360

Die Seite ILoveNY360.com bietet tolle Panorama-Fotos von New York City. Suche dir hier eine der vorgegebenen Locations aus (zum Beispiel eine Rooftop-Bar oder den Ground Zero) und drehe dich dann mit deiner Maus um 360 Grad. Jede Ansicht wird mit Musik oder Ambient-Geräuschen unterlegt.

Das Tolle an I Love NY 360 ist: Es bietet neben bekannten Sightseeing-Highlights auch ganz gewöhnliche Orte. Zum Beispiel Innenansichten von Bars und Wäschereien.Tipp 8 | Live-Cams

Was geht gerade eben in Manhattan ab? Wie ist das Wetter? Wie voll oder leer ist es an deiner Traum-Location? Finde es mit den zahlreichen Webcams heraus! Hier eine kleine Auswahl von Kameras, die dir ein Echtzeit-Bild von New York bieten:

Tipp 9 | Foto im XXXXXL-Format

12 Megapixel – das ist die Auflösung der iPhone-10-Kamera. 50 Megapixel schafft die Profikamera Canon 5DS DSLR. Und unglaubliche 80.000 Megapixel nimmt die GigaPixelCam X80 auf. Mit dieser Kamera entstand das größte Foto von New York City, geschossen vom Empire State Building aus.

Das Gigapixelpanorama kannst du frei drehen. Und mit dem Mausrad zoomst du nahtlos bis an die Fenster in New Jersey ran.


Möchtest du gut und günstig nach New York reisen? Mit unserem Partner* Ab-in-den-Urlaub geht das ganz einfach! >> Suche dir hier die besten Angebote mit wenigen Klicks heraus <<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Sie gelten als Werbung, deswegen diese Kennzeichnung. Wenn du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Onlineshop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.